Formel 1-Star Charles Leclerc investiert in Chrono24

Karlsruhe, 04. Juni 2024 – Gerade erst hat der Formel 1-Rennfahrer Charles Leclerc den Großen Preis von Monaco gewonnen. Nun steigt der Monegasse offiziell als Investor bei dem deutschen Weltmarktführer Chrono24 ein. Leclerc, der bei der aktuellen Formel 1-Weltmeisterschaft den zweiten Platz in der Fahrerwertung belegt, unterstützt den global größten Online-Marktplatz für Luxusuhren bei dessen globaler Expansion als Investor und leidenschaftlicher Uhrenliebhaber.

Neben Leclerc: Diese Investoren sind bereits bei Chrono24 eingestiegen
Charles Leclerc tritt gemeinsam mit seinem Bruder Lorenzo dem Investorenkreis von Chrono24 bei. Zu diesem zählen unter anderem bereits der internationale Fußball-Superstar und Luxusuhrensammler Cristiano Ronaldo sowie Bernard Arnaults familieneigene Investmentgesellschaft Aglae Ventures.

Darüber hinaus haben General Atlantic, Insight Partners und Sprints Capital im August 2021 gemeinsam die Series C-Runde von Chrono24 angeführt und dem Karlsruher Unternehmen mit einer Investition in Höhe von 100 Millionen Euro den Status eines “Einhorns” mit einer Bewertung von über einer Milliarde US-Dollar verliehen.

Zuvor erhielt Chrono24 im Jahr 2019 im Rahmen der Serie B-Finanzierung 43 Millionen Euro von Sprints Capital, dem ehemaligen Richemont-Direktor Gianni Serazzi und dem YOOX-NET-A-PORTER-Gründer Alberto Grignolo. Die Serie-A-Finanzierung im Jahr 2015 in Höhe von 37 Millionen Euro wurde von Insight Partners angeführt. Über die Höhe des Investments von Charles und Lorenzo Leclerc wurde Stillschweigen vereinbart.

Chrono24-Gründer stand bereits seit Jahren mit Charles Leclerc in Kontakt
„Wir sind sehr stolz, Charles als Teil von Chrono24 willkommen zu heißen“, kommentiert Chrono24-CEO Carsten Keller und führt fort: „Der Ausnahmeathlet wird auch über die Welt des Motorsports hinaus sehr geschätzt und teilt unsere Leidenschaft für Uhren sowie das Streben unseres Unternehmens nach Exzellenz. Sein Wissen ist beeindruckend und gemeinsam sind wir bereit, neue Höhen zu erreichen.“

„Die Welt der Uhren hat mich schon lange als eine meiner vielen Leidenschaften in ihren Bann gezogen“, sagt der weltbekannte Rennfahrer Charles Leclerc. „Es gibt eine echte Gemeinschaft von Uhrenliebhabern auf der ganzen Welt. Ich freuen mich, durch mein Investment bei Chrono24 ein noch größerer Teil dieser Community zu sein.“

„Es ist sehr aufregend, dass eine Sportlegende wie Charles Leclerc als Investor bei Chrono24 einsteigt“, ergänzt Tim Stracke, Gründer und Vorsitzender des Beirats von Chrono24. Stracke bemühte sich persönlich um das Investment von Charles Leclerc, seit die beiden als begeisterte Uhrenliebhaber im Jahr 2022 ins Gespräch kamen. “Charles hat schon sehr früh in seinem Leben Unglaubliches als Sportler erreicht. Sein Erfolg als junger Investor belegt zudem, dass er seinen sportlichen Ehrgeiz auch in anderen Bereichen beibehält.“

Über Chrono24
„Chrono24 – The World’s Watch Market“ ist seit 2003 der globale Online-Marktplatz für Luxusuhren. Mit über 560.000 Uhren von über 3.000 Händlern und 30.000 Privatverkäufern in mehr als 120 Ländern erreicht das Portal mehr als neun Millionen Unique Visitors pro Monat. Chrono24 bietet mit einem großen kombinierten weltweiten Angebot an neuen, gebrauchten und Vintage-Uhren ein umfassendes Serviceportfolio. Dies ermöglicht es Käufern und Verkäufern, ihre Transaktionen in einer vertrauenswürdigen Umgebung abzuwickeln. Chrono24 beschäftigt mehr als 500 Mitarbeiter in seinen Büros in Deutschland (Karlsruhe und Berlin), New York, Miami, Tokio, Hongkong und weiteren Standorten.

ChronoPulse-Uhrenindex: So entwickelte sich der Zweitmarkt für Luxusuhren im ersten Quartal 2024

Berlin, 18. April 2024. Viele Luxusuhren werden nicht nur wegen ihrer Optik und Funktionalität gekauft, sondern auch wegen ihrer langfristigen Wertstabilität. Deshalb analysiert Chrono24, der weltweit größte Online-Marktplatz für Luxusuhren, quartalsweise die Wertentwicklung auf dem Zweitmarkt für luxuriöse Zeitmesser. Dafür wertet das Unternehmen die Entwicklung des hauseigenen ChronoPulse-Uhrenindex aus. Das ist der weltweit einzige auf realen Verkaufsdaten basierende Preisindex für Luxusuhren. Demnach zeichnete sich im ersten Quartal 2024 eine Erholung am Sekundärmarkt für Luxusuhren ab.

Steht der Zweitmarkt für Luxusuhren vor einer Stabilisierung?

Konkret sind die Preise für Luxusuhren zwischen dem 01. Januar und dem 31. März 2024 um 0,49 Prozent gesunken. Mit Blick auf das vorherige Quartal sowie den Vorjahreszeitraum ist dies ein positiver Wert, denn im vierten Quartal 2023 lag der Preisrückgang für Luxusuhren im Schnitt noch bei 0,97 Prozent. Im ersten Quartal 2023 sogar bei 2,23 Prozent. Zudem sind die Zweitmarktpreise von vier der 13 von Chrono24 analysierten Uhrenmarken im ersten Quartal des Jahres sogar wieder angestiegen.

Den mit Abstand höchsten Wertanstieg konnten Zeitmessgeräte von Jaeger-LeCoultre verzeichnen (+ 3,97 Prozent). Aber auch für Modelle von Patek Philippe (+0,41 Prozent), TAG Heuer (+0,34 Prozent), und Rolex (+0,26 Prozent) wurde am Ende des ersten Quartals 2024 wieder etwas mehr gezahlt als zu Beginn des Jahres.

Ein Blick in die Vergangenheit zeigt, dass sich auch diesbezüglich ein positiver Trend abzeichnet. Im vierten Quartal 2023 haben nämlich lediglich Uhren von Cartier (+2,31 Prozent), Omega (+1,41 Prozent) und Breitling (+1,39 Prozent) am Zweitmarkt an Wert gewonnen. Im Vorjahreszeitraum zwischen dem 01. Januar und dem 31. März 2023 traf dies sogar nur auf zwei Marken zu (Jaeger-LeCoultre +1,85 Prozent und Omega +0,52 Prozent).

Uhrenexperte: Talsohle könnte erreicht sein

“Seit dem Beginn der Corona-Pandemie im März 2020 stiegen die Preise am Sekundärmarkt für Luxusuhren rund zwei Jahre lang an, bis sie im Frühjahr 2022 gebremst wurden und seitdem fielen. Nun könnte die Talsohle erreicht sein, denn im ersten Quartal 2024 stagnierte der Zweitmarkt für Luxusuhren nahezu, wie unser ChronoPulse-Uhrenindex meldet”, erklärt Balazs Ferenczi, Head of Brand Engagement bei Chrono24 und ergänzt:

„Ob es in den kommenden Wochen tatsächlich einen Aufwärtstrend gibt, muss sich noch zeigen. Erste positive Signale gibt es diesbezüglich aber schon, denn die Preise von mehr als 40 Prozent der beliebtesten Modelle auf unserer Plattform sind im ersten Quartal 2024 wieder angestiegen. Zudem könnten die Notenbanken in Europa und den USA dem Uhrenmarkt einen Auftrieb verleihen, wenn es zu einer oder mehrerer Senkungen der Leitzinsen kommt. Wir bei Chrono24 konnten zuletzt bereits eine erhöhte Nachfrage nach Luxusuhren auf unserer Plattform verzeichnen. Im ersten Quartal dieses Jahres konnten wir sogar einen neuen Rekord bei den Transaktionen über unsere Plattform feststellen. Auch das kann ein Zeichen dafür sein, dass Uhrenliebhaber auf wieder steigende Preise spekulieren und sich ihre Wunschuhr jetzt noch zu einem vermeintlich günstigeren Preis sichern.”

Breitling, Cartier und Omega: Bei diesen Marken waren die Wertverluste am höchsten

Obwohl es am Sekundärmarkt für Luxusuhren einige positive Preistrends gibt, lagen die Kaufpreise von mehr als zwei Drittel der analysierten Uhrenmarken am Ende des ersten Quartals 2024 noch immer unter den im Januar gezahlten Preisen. Am höchsten fiel der Wertverlust bei Breitling aus (-4,49 Prozent). Aber auch Uhren von Cartier (-3,47 Prozent), Omega (2,92 Prozent), Audemars Piguet (2,24 Prozent) und Hublot (2,13 Prozent) haben innerhalb des ersten Quartals 2024 über 2 Prozent an Wert verloren.

Die Preise von Marken wie Panerai- (-0,91 Prozent), IWC- (-0,38 Prozent) und Tudor-Uhren (-0,16 Prozent) lagen hingegen nur noch leicht im Minus. “Es ist nicht auszuschließen, dass sich die Preisentwicklung bei Uhren dieser Marken in den kommenden zwei Quartalen sogar wieder in einen positiven Bereich dreht. Dann wären erstmals seit 2022 wieder mehr als die Hälfte aller Uhrenmarken mit einem eigenen ChronoPulse-Index im Plus. Wir werden natürlich prüfen, ob es tatsächlich so kommt”, kommentiert Balazs Ferenczi, Head of Brand Engagement von Chrono24 abschließend.

Diese Uhren haben im ersten Quartal 2024 die höchsten Wertzuwächse verzeichnet

Unter den Uhren mit den höchsten Wertzuwächsen am Zweitmarkt befinden sich auf den ersten beiden Plätzen zwei Cartier-Modelle. So stieg der Wert der Cartier Panthere im ersten Quartal 2024 um 19,51 Prozent an, während der Wert der Cartier Santos um 18,25 Prozent anzog.

Sechs weitere Modelle haben zudem mehr als 15 Prozent an Wert gewonnen: Dazu zählen neben der Breitling Navitimer (+18 Prozent) auch die Jaeger-LeCoultre Reverso Grande Taille (+17,57 Prozent), die TAG Heuer Monaco Gulf (+16 Prozent), die Panerai Luminor Marina 1950 3 Days (+15,92 Prozent), die Hublot Big Bang (+15,9 Prozent) sowie die Grand Seiko Heritage Collection (+15,54 Prozent). Erst auf Platz 13 der Uhren mit den höchsten Wertzuwächsen am Zweitmarkt befindet sich ein Modell des Marktführers Rolex: Die Preise für die GMT Master II “Pepsi” sind im ersten Quartal 2024 um 9,94 Prozent gestiegen.

Unter dem nachfolgenden Link kann die Preisentwicklung auf dem Sekundärmarkt für Luxusuhren mit Hilfe des auf realen Verkaufsdaten basierenden ChronoPulse-Uhrenindex betrachtet werden: https://www.chrono24.de/chronopulse.htm

Über den ChronoPulse-Uhrenindex

Der ChronoPulse-Uhrenindex ist der einzige Uhrenindex, der auf Transaktions- und nicht nur auf Angebotsdaten beruht. Basierend auf einem Punktesystem und Daten aus mehr als 600.000 Transaktionen analysiert ChronoPulse die Performance von mehr als 1413 Uhrenmarken – und über 140 Uhrenmodellen – mit dem höchsten Transaktionsvolumen auf dem Sekundärmarkt weltweit. Dadurch liefert ChronoPulse präzise Einblicke in die Preisentwicklung von Uhren seit  Januar 2019. Zu den analysierten Uhrenmarken zählen neben Rolex, Audemars Piguet und Patek Philippe auch Cartier, Hublot, IWC,  Jaeger-LeCoultre, Omega, Panerai, TAG Heuer, Tudor und Vacheron Constantin.

Über Chrono24 

„Chrono24 – The World’s Watch Market“ ist seit 2003 der globale Online-Marktplatz für Luxusuhren. Mit über 560.000 Uhren von über 3.000 Händlern und 30.000 Privatverkäufern in mehr als 120 Ländern erreicht das Portal mehr als neun Millionen Unique Visitors pro Monat. Chrono24 bietet mit einem großen kombinierten weltweiten Angebot an neuen, gebrauchten und Vintage-Uhren ein umfassendes Serviceportfolio. Dies ermöglicht es Käufern und Verkäufern, ihre Transaktionen in einer vertrauenswürdigen Umgebung abzuwickeln. Chrono24 beschäftigt mehr als 500 Mitarbeiter in seinen Büros in Deutschland (Karlsruhe und Berlin), New York, Miami, Tokio, Hongkong und weiteren Standorten.

Neues „Certified“-Programm von Chrono24 gibt erstmals Echtheitsgarantie auf Luxusuhren

Karlsruhe, 9. April 2024 – Der weltweit größte Online-Marktplatz für Luxusuhren, Chrono24, startet heute seinen neuen Authentifizierungsservice „Certified“ für neue Qualitätsstandards beim Handel mit wertvollen Armbanduhren. Auf der Plattform gehandelte Zeitmesser können nun von lokalen Uhrmachern oder dem hauseigenen Zertifizierungs-Center in Dresden auf ihre Echtheit, Funktionalität und Herkunft geprüft werden. Anschließend erhalten sie ein digitales Echtheitszertifikat von Chrono24. Für Käuferinnen und Käufer bedeutet dies, dass ihnen ab sofort eine Auswahl an händisch zertifizierten Zeitmessern zur Verfügung steht. Zum Start beläuft sich die Anzahl zertifizierter Uhren bereits auf fast 50.000 Objekte, die vorab getestet worden sind. Damit setzt der Luxusuhren-Marktplatz europaweit einen neuen Maßstab für seine bereits existierenden Standards rund um Zertifizierung und Käuferschutz.


So erhält eine Uhr das “Certified”-Echtheitsertifikat

Chrono24 bietet „Certified“ für alle pre-owned Uhren ab einem Kaufpreis von 1.000 Euro für gewerbliche und ab 5.000 Euro für private Inserate an. Die Zertifizierung beinhaltet eine umfassende Echtheitsprüfung der Uhr samt Box und Papieren, den Abgleich mit internationalen Diebstahl-Datenbanken sowie der Ausstellung eines Echtheitszertifikats inklusive Garantie. Ein grünes „C“-Symbol zeigt auf dem digitalen Marktplatz den Zertifizierungsstatus einer Uhr an.

Ein Zeitmesser kann den „Certified“-Status von Chrono24 auf zwei Arten erhalten. Die Uhr kann bereits bevor sie auf der Plattform gelistet wird, für den Käufer kostenfrei „zertifiziert“ werden. Hierfür wird die Uhr an einen von Chrono24 beauftragten und geprüften Uhrmacher, der sich in der Nähe des jeweiligen Händlers befindet, zur Authentifizierung freigegeben.

Alternativ kann eine von einem privaten Verkäufer verkaufte Luxusuhr durch einen Uhrmacher in der Chrono24-Zertifizierungsstelle in Dresden zertifiziert werden, bevor sie vollständig überprüft beim Käufer eintrifft. Dieser optionale Service kostet den Käufer 199 Euro und beinhaltet den versicherten Versand mit einer Bearbeitungszeit von zwei bis fünf Werktagen.

 

Wie die Uhren getestet werden

Die verifizierten Uhrmacher überprüfen die Uhr durch einen standardisierten Authentifizierungsprozess. Dazu gehören eine Diebstahlprüfung, bei der die Seriennummer des Zeitmessers mit führenden Datenbanken für gestohlene Uhren abgeglichen wird. Zudem wird die Funktionalität überprüft. Dafür wird der Gehäuseboden der Uhr geöffnet und auf Komplikationen beim Uhrwerk oder Chronografen untersucht. Ebenso wird eine Echtheitsprüfung durchgeführt, die sicherstellt, dass die Uhr der Chrono24-Echtheitsdefinition entspricht, sowie eine Überprüfung der Box und der Papiere (falls im Verkauf enthalten), um sicherzustellen, dass diese mit der Referenz übereinstimmen.

Chrono24 erstellt auf dieser Basis das Echtheitszertifikat, in dem die Echtheit der Uhr bestätigt und eventuell nachträglich eingebaute Ersatzteile dokumentiert werden. Liegen Abweichungen zwischen dem Angebot und der Uhr selbst vor, setzt sich Chrono24 mit dem Käufer in Verbindung, damit dieser entscheiden kann, ob er den Kauf fortsetzen möchte.

Eine detaillierte Beschreibung der “Certified”-Bedingungen von Chrono24 ist hier verfügbar: https://www.chrono24.com/certified.htm

Zufriedenheitsgarantie und Rückgaberechte

Unabhängig von einem zusätzlichen Zertifizierungsstatus können Uhrensammler bei jedem einzelnen Uhrenkauf auf Chrono24 sicher sein, dass ihre Einkäufe durch das bestehende Käuferschutzprogramm der Plattform vollständig geschützt sind. Dieses Programm garantiert den Nutzern, dass sie bei Chrono24 abgesichert sind, bis sie mit ihrem Kauf zufrieden sind.

Inserate auf Chrono24 unterliegen der Überprüfung durch interne Uhrenexperten im Rahmen des Echtheitsversprechens der Plattform. Darüber hinaus werden Zahlungen auf einem Treuhandkonto verwahrt, bis der Käufer bestätigt, dass er mit dem Kauf zufrieden ist, und zwar bis zu 14 Tage beim Kauf von professionellen Verkäufern/Händlern, oder 7 Tage, beim Kauf von einer Privatperson. Sollte eine Uhr nicht so eintreffen, wie sie vom Verkäufer beschrieben wurde, hat der Empfänger 14 Tage Zeit, um eine Rückgabe zu veranlassen und sein Geld zurückzuerhalten.

Über Chrono24 

„Chrono24 – The World’s Watch Market“ ist seit 2003 der globale Online-Marktplatz für Luxusuhren. Mit über 560.000 Uhren von über 3.000 Händlern und 30.000 Privatverkäufern in mehr als 120 Ländern erreicht das Portal mehr als neun Millionen Unique Visitors pro Monat. Chrono24 bietet mit einem großen kombinierten weltweiten Angebot an neuen, gebrauchten und Vintage-Uhren ein umfassendes Serviceportfolio. Dies ermöglicht es Käufern und Verkäufern, ihre Transaktionen in einer vertrauenswürdigen Umgebung abzuwickeln. Chrono24 beschäftigt mehr als 500 Mitarbeiter in seinen Büros in Deutschland (Karlsruhe und Berlin), New York, Miami, Tokio, Hongkong und weiteren Standorten.

Her-ology Insights: Auf diese Marken und Trends setzen Uhrenenthusiastinnen


Karlsruhe, 07. März 2024
. Der weltweit führende Online-Marktplatz für Luxusuhren, Chrono24, veröffentlicht heute erste Einblicke aus seinem bevorstehenden Bericht „Her-ology Insights“. Dieser Bericht beleuchtet das Kaufverhalten und die Vorlieben von weiblichen Uhrenkäufern, basierend auf umfassenden Verkaufsdaten seit 2019. Wie der Report aufzeigt, steigt das Interesse unter Frauen an Luxusuhren konstant an: Aktuell sind 25 Prozent der aktiven Nutzer auf Chrono24 weiblich. Im Vergleich zu männlichen Käufern werden dabei klare Unterschiede bei den Präferenzen deutlich.

Chanel, Cartier und Co.: Bei diesen Marken dominieren Frauen die Verkaufszahlen
Im Vergleich der beliebtesten Marken setzen Frauen auf deutlich andere Hersteller als Männer, wie ein Geschlechtervergleich pro Marke aufzeigt: So ist der Anteil an Käuferinnen bei Chanel (Platz eins) und (Platz zwei) Cartier im Verhältnis zu Käufern mehr als dreimal höher. Auch bei den Marken Chopard, Bulgari und Ulysse Nardin (Platz drei bis fünf) machen Frauen das Gros der Kunden aus, gefolgt von Piaget (Platz sechs) und Rolex (Platz sieben). Uhren der Marken Zenith, Tudor und Seiko haben anteilig hingegen den größten männlichen Kundenstamm und landen somit bei Käuferinnen auf den letzten Plätzen (17 bis 20).

Bei Rolex sind Frauen dabei nicht nur anteilig gut vertreten, der Luxusuhren-Marktführer dominiert auch die absoluten Verkaufszahlen unter weiblichen Uhrensammlern. Fast jede dritte von Frauen erworbene Uhr auf Chrono24 ist eine Rolex. Dieser exklusive Geschmack hat seinen Preis: Mehr als die Hälfte des von Frauen auf Chrono24 investierten Geldes wird für den ikonischen Hersteller aus der Schweiz ausgegeben.

Nach amerikanischem Vorbild: Große Uhrenmodelle liegen in Deutschland im Trend

Der Bericht zeigt zudem einen signifikanten Trend zu größeren Unisex-Uhrenmodellen (Gehäusegröße von mindestens 40 mm) unter weiblichen Kunden auf, was auf eine Verschiebung hin zu traditionell von Männern dominierten Stilen hinweist und zur (globalen) Entwicklung von geschlechterneutraler Mode passt. Insgesamt hat knapp jede dritte, von Käuferinnen erworbene Uhr (31,3 Prozent) einen Durchmesser 40 mm oder mehr. Vor fünf Jahren war es hingegen nur jede Fünfte (21 Prozent). Bei männlichen Käufern verläuft der Trend konträr und kleinere Modelle erfreuen sich steigender Beliebtheit. (Darstellung1)

International zählen deutsche Käuferinnen zu den größten Anhängern dieser Modeentwicklung. Angeführt vom Trendsetter USA, wo fast jede zweite verkaufte Luxusuhr (47,5 Prozent) bei Frauen mittlerweile Großformat hat, liegt Deutschland bei der Verteilung nur knapp hinter Italien (32,8 Prozent). In Frankreich (24,5 Prozent), den Niederlanden (25,2 Prozent) oder dem Vereinigten Königreich (28,7 Prozent) haben sich größere Modelle bisher weniger etabliert. Schlusslicht bilden die Vereinigten Arabischen Emirate mit 16,7 Prozent (Platz zehn). (Darstellung2)

Quarz vs. Automatik und die Vorliebe für Edelmetalle

Hinsichtlich der Mechanik kaufen Frauen Automatikwerke (58 Prozent aller Käufe) knapp doppelt so häufig wie Quartzwerke, obwohl im Markt mit überwiegender Mehrheit Quartzmodelle (52,7 Prozent) angeboten werden. Darüber hinaus zeigt der Bericht, dass Edelmetalle bei weiblichen Käufern doppelt so häufig erworben werden wie bei männlichen.

Über den “Her-ology Insights” Bericht

Der vollständige „Her-ology Insights“ im Zuge der Women’s Week bei Chrono24 (Wortspiel in Anlehnung an von Bericht wird in Kürze veröffentlicht und bietet detaillierte Einblicke in das Verhalten und die Vorlieben weiblicher Uhrenkäufer. Mitgewirkt haben, neben CMO Vicky Halbauer und CFO Jenny Bodenseh, unter anderem: Brynn Wallner, Gründerin von Dimepiece, schrieb einen Artikel über den Unisex-Trend. Scarlett Baker, freiberufliche Uhrenjournalistin, hat einen Artikel über Quarzuhren geschrieben. Jessica J.J. Owens, Gründerin von Dailygrail, hat einen Artikel über Uhrenmarken geschrieben.

Über Chrono24 

„Chrono24 – The World’s Watch Market“ ist seit 2003 der globale Online-Marktplatz für Luxusuhren. Mit über 560.000 Uhren von über 3.000 Händlern und 30.000 Privatverkäufern in mehr als 120 Ländern erreicht das Portal mehr als neun Millionen Unique Visitors pro Monat. Chrono24 bietet mit einem großen kombinierten weltweiten Angebot an neuen, gebrauchten und Vintage-Uhren ein umfassendes Serviceportfolio. Dies ermöglicht es Käufern und Verkäufern, ihre Transaktionen in einer vertrauenswürdigen Umgebung abzuwickeln. Chrono24 beschäftigt mehr als 500 Mitarbeiter in seinen Büros in Deutschland (Karlsruhe und Berlin), New York, Miami, Tokio, Hongkong und weiteren Standorten.

Der bevorstehende Jahreswechsel bedeutet für manche von uns den Rückblick auf das, was war und das Aufstellen von Vorsätzen für die folgenden Monate. Dieses Jahr kommt für Chrono24 eine weitere Komponente hinzu: Mit dem Beginn des Jahres 2024 kommt es zu einem Führungswechsel – die Co-CEOs Tim Stracke und Holger Felgner verabschieden sich und bereiten den Weg für Carsten Keller als CEO des weltweit führenden Marktplatzes für Luxusuhren.

Zeit für einen neuen Abschnitt

Das Unternehmen blickte dieses Jahr auf 20 Jahre seit der Gründung zurück, die es dahin brachten, wo es nun steht: Mehr als 9 Millionen monatliche Nutzer, mehr als 35.000 Verkäufer weltweit, ein Katalog mit mehr als 530.000 Luxusuhren sowie Technologien und Daten, die dabei helfen, Kunden und Händler näher zusammenzubringen. Bei der Entscheidung zu einem Führungswechsel lag der Fokus vor allem auf die Zukunft. „Auch wenn die Entscheidung nicht leicht war, wussten Holger und ich immer, dass wir einen Nachfolger finden müssen, der Chrono24 in die nächste Wachstumsphase führt“, so Tim Stracke.

Und wer ist nun dieser Carsten Keller?

Die Suche begann bereits zu Beginn des Jahres 2023, und unter allen Kandidaten kristallisierte sich einer ganz klar als perfekter Nachfolger heraus: Carsten Keller von Zalando.

„Carstens Expertise in der Luxusbranche sowie seine Erfahrung aus der Leitung eines der größten Online-Marktplätze in Europa als Teil der Führungsmannschaft eines DAX-Konzerns machen ihn zum idealen Kandidaten für das nächste Kapitel von Chrono24“, sagt Stracke über seinen Nachfolger. Und Erfahrung, die hat er.

In den vergangenen acht Jahren war er maßgeblich am Aufbau von Zalandos Marktplatzmodell beteiligt und gründete unter anderem die Connected Retail GmbH, die die Brücke von stationären Einzelhändlern zum Online-Handel schlägt. Zuvor war er mehr als zehn Jahre lang in Führungspositionen im Bereich Mode- & Luxusgüter bei McKinsey tätig.

Es sind die jahrzehntelange Erfahrung als Führungspersönlichkeit sowie im strategischen Management, doch vor allem der Fit mit der Unternehmenskultur von Chrono24, die Carsten Keller zum würdigen Nachfolger machen.
„Im Laufe der vergangenen zwei Dekaden hat Chrono24 den Markt für Luxusuhren revolutioniert. Unter der Leadership von Tim und Holger ist ein echter Weltmarktführer entstanden. Ich fühle mich geehrt, diesen Global Champion in eine erfolgreiche Zukunft führen zu können. Mit der weltweit einzigartigen Positionierung von Chrono24 und dem Momentum im Sekundärmarkt für Luxusuhren schreiben wir nun das nächste Kapitel unserer Wachstumsgeschichte“, so Carsten Keller über das langfristige Ziel von Chrono24 als Heimat für Uhrenliebhaber.

Was wird aus Tim Stracke und Holger Felgner?

Ganz aus dem Chrono24-Kosmos werden weder Tim Stracke noch Holger Felgner verschwinden. Beide bleiben weiterhin wichtige Anteilseigner und sind im Beirat von Chrono24 präsent. Tim Stracke wird diesen ab Januar 2024 sogar als Vorsitzender führen.

Wie viel ist Ihre Uhr wirklich wert? Wann ist der beste Zeitpunkt für den Verkauf Ihrer Uhr? Und wann sollten Sie sich am besten ein neues Exemplar für Ihre Sammlung zulegen? Diese Fragen verfolgen Sammler seit Anbeginn der Zeit, insbesondere während der beispiellosen Marktturbulenzen der letzten Jahre. Einfach ausgedrückt führt eine mangelhafte Informationslage zu einer mangelhaften Entscheidungsfindung.

Dank ChronoPulse haben Uhrenliebhaber nun Zugang zu mehr Marktdaten als je zuvor. ChronoPulse ist das neue, eigenentwickelte Uhrenindex-Tool von Chrono24, das die Entwicklung des globalen Luxusuhrenmarktes anhand von Echtzeit-Verkaufsdaten des weltweit größten Marktplatzes für Luxusuhren verfolgt. Mit ChronoPulse wollen wir diese wertvollen Informationen mit unserer Community teilen, damit Sie bessere Entscheidungen beim Uhrenkauf treffen können. Es wird Ihnen dabei helfen, den sich stets verändernden Uhrenmarkt besser zu verstehen.

Um die Einführung von ChronoPulse zu feiern, haben wir Hunderte von Uhrenliebhabern zu einem besonderen Treffen im Campbell Apartment in New York eingeladen – einem historischen und prunkvollen Veranstaltungsort in der Grand Central Station. Dabei haben wir mit hausgemachten Cocktails und natürlich vielen unglaublichen Uhren auf den neuen Index angestoßen.

Ein neuer Uhrenindex, gestützt von Branchenexperten

Wir haben auf das Fachwissen von Branchenführern aus der ganzen Welt zurückgegriffen, um dieses neue Tool zu entwickeln und zu verfeinern.

Von links nach rechts: Dr. Brendan Cunningham, Tim Stracke, Jack Wong, Eric Wind

Wie funktioniert ChronoPulse?

Auf Grundlage von über 600.000 Transaktionen und geprüft von Branchenexperten analysiert ChronoPulse die Performance der 14 Uhrenmarken – und 140 Uhrenmodelle – mit dem höchsten Transaktionsvolumen auf dem Gebrauchtmarkt. Mit den Verkaufsdaten von über 4,6 Millionen Datenpunkten bietet ChronoPulse eine unvergleichliche Transparenz der Verkaufstrends sowie eine realitätsgetreue Darstellung des Marktes. Der Preisindex verwendet zudem einen Mix aus neuen und gebrauchten Uhren sowie verschiedene Varianten pro Referenz. Bei der Erstellung von ChronoPulse nutzt Chrono24 seine internen Verkaufsdaten, um die Indexierung voranzutreiben. Was ChronoPulse von der Konkurrenz abhebt, ist die Verwendung realer Verkaufsdaten – und nicht bloß der Angebotspreise.

ChronoPulse: ein Tool, um wertvolle Informationen mit unserer Community zu teilen.

Datenspezialisten und Wirtschaftsexperten haben ChronoPulse auf Grundlage des Laspeyres-Index entwickelt. Der Laspeyres-Index ermöglicht den Kostenvergleich einer festgelegten Menge an Artikeln von einer Periode zur nächsten. Die Daten werden täglich aktualisiert, während die Auswahl und Gewichtung der einzelnen Hersteller und Uhrenmodelle alle 6 Monate aktualisiert und angepasst werden. ChronoPulse wird in den kommenden Monaten und Jahren weiter verbessert und ausgebaut, für die Zukunft sind auch spezielle Sub-Indizes geplant. Wenn Sie neugierig geworden sind, können Sie ChronoPulse ab sofort auf der Website und in der mobilen App von Chrono24 ausprobieren!

Karlsruhe (12. Juli 2023) – Chrono24, der weltweit führende Online-Marktplatz für Luxusuhren, verkündet, dass Cristiano Ronaldo über die CR7 SA als Investor beim Unternehmen aus Karlsruhe eingestiegen ist. Der Weltstar ist in der Uhren-Community als ein begeisterter Sammler von Premium-Uhren bekannt. Cristiano Ronaldo schließt sich früheren Chrono24-Investoren wie Bernard Arnaults Familieninvestmentgesellschaft, Aglaé Ventures sowie General Atlantic, Insight Partners und Sprints Capital an. Diese hatten gemeinsam im August 2021 die Serie-C-Finanzierungsrunde von Chrono24 im Wert von 100 Millionen EUR angeführt und damit den Einhorn-Status des Uhrenmarktplatzes mit einer aktuellen Bewertung von über einer Milliarde US-Dollar gefestigt.

Laut einem aktuellen Bericht von Forbes über die bestbezahlten Sportler des Jahres 2023 generierte Ronaldo allein im vergangenen Jahr durch seine Verträge mit den Fußballvereinen Manchester United und al-Nassr sowie verschiedenen Werbeverträgen Einnahmen in Höhe von 136 Millionen US-Dollar – ein neuer Rekord für einen Fußballspieler. Außerdem wurde er von SportsPro als der vermarktungsstärkste Sportler des Jahres 2022 gekürt.

„Als langjähriger Uhrensammler und regelmäßiger Nutzer von Chrono24 ist es mir eine Freude, Gesellschafter des Unternehmens zu werden. Chrono24 bietet Millionen von Uhrenliebhabern aus der ganzen Welt einen Ort, um ihre Leidenschaft zu teilen. Die globale Vernetzung, die durch die Plattform ermöglicht wird, ist etwas, das ich außerordentlich schätze und freue mich daher sehr, ab sofort ein Teil davon zu sein“, erklärte Cristiano Ronaldo.

„Niemand bringt so viel Leidenschaft für Luxusuhren auf die Weltbühne wie Cristiano“, sagte der CEO von Chrono24, Tim Stracke. „Er hat bereits seinen Platz als einer der größten Sportler der Geschichte zementiert und beweist als Investor seine scharfsinnige Kenntnis von Luxus und Technologie. Gepaart mit seiner authentischen, bewährten Leidenschaft für das Uhrensammeln macht es ihn zum perfekten Partner bei der weiteren globalen Expansion und dem nächsten Kapitel von Chrono24.“

Der weltweit größte Marktplatz für Luxusuhren feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Seit der Gründung im Jahr 2003 hat sich das Unternehmen stetig zur führenden Plattform entwickelt und bietet über 9 Millionen Nutzern monatlich stets über 530.000 Angebote von 3.000 Händlern und 30.000 Privatverkäufern aus mehr als 120 Ländern. Neben Karlsruhe unterhält das Unternehmen Standorte in Berlin, New York, Miami und Tokyo. In das Watch Collection Feature von Chrono24 haben 1,3 Millionen Sammler mittlerweile 3,7 Millionen Uhren im Wert von 46,6 Milliarden Euro hochgeladen. Dabei handelt es sich um knapp 7 Prozent aller Uhren weltweit, die insgesamt auf ca. 700 Milliarden Euro geschätzt werden (nach Wert). Die Funktion ermöglicht Nutzern via kostenlosen Onsite- und In-App-Tool, die Wertentwicklung der Zeitmesser in ihrem Besitz zu verfolgen.

Chrono24 wird weiterhin von seinem Gründer und Co-CEO Tim Stracke sowie Co-CEO (und ehemaligen TeamViewer-CEO) Holger Felgner geführt; eine Mehrheit der bestehenden Gesellschafter beteiligte sich gemeinsam mit der neuen Investorengruppe. Die CR7 SA-Investition folgt auf die bereits erwähnte Serie-C-Finanzierungsrunde von Chrono24 sowie die Serie-B-Finanzierungsrunde im Jahr 2019 in Höhe von 43 Millionen EUR, unter anderem von Sprints Capital, dem ehemaligen Richemont-Direktor Gianni Serazzi und dem YOOX-NET-A-PORTER-Gründer Alberto Grignolo, sowie die Serie-A-Finanzierungsrunde des Unternehmens im Wert von 37 Millionen EUR von Insight Partners im Jahr 2015.
Cristiano Ronaldo

Über Cristiano Ronaldo

Ronaldo ist 38 Jahre alt, spielt als Stürmer für den al-Nassr FC und ist Kapitän der portugiesischen Nationalmannschaft. Er gewann fünf Ballon d’Or-Auszeichnungen, vier Goldene Schuhe der UEFA, 32 Pokale, sieben Meistertitel, fünf UEFA Champions League-Titel, einen UEFA-Europameistertitel und einen UEFA Nations League-Titel – ganz zu schweigen von 140 Toren und 42 Assists in der Champions League und einer Bilanz von 835 erzielten Toren auf Vereins- und Nationalmannschaftsebene. CR7 verfügt über beeindruckende 593 Millionen Follower auf Instagram, wo Uhrenliebhaber sehnsüchtig darauf warten, einen Blick auf die atemberaubende Sammlung der Sportlegende werfen zu können.

IG: @cristiano

Alle Jobs anzeigen